Geschichte

Seit dem Sommer 2015 ist die Pferdepension Brand in Betrieb. Der geschichtlige Hintergrund der Liegenschaft Brand ist spannend und soll niemandem vorenthalten werden.

Luftbild April 2007

erste und zweite Generation

'Baba' Leo Schwizer-Duss durfte die Liegenschaft Brand von seinem Vater übernehmen. 'Baba' war ein grosser Pferde-Fan, somit gab es schon immer Pferde im Brand. Er war im Militär bei der Train, Mitgründer vom Reitclub Eichberg und unter seiner Leitung fand die bekannte Fuchsschwanzjagd im Gebiet Eichberg statt. Die legendäre Sattelbar aus dieser Zeit kann noch heute im Sattelstübli benutzt werden.

Im Jahr 1994 wurde der Milchwirtschaftsbetrieb auf dem Hof eingestellt.

 

dritte Generation

'Baba' Leo und Julia Schwizer-Duss wurden Eltern von fünf Kindern: Monika, Ruth, Marlene, Pius und Thomas.

Die Kinder erlebten eine schöne Kindheit umgeben von Pferden. So ist es nicht weiter erstaunlich, dass einer von ihnen noch heute sein ganzes Leben den Pferden widmet: der brühmte Springreiter Pius Schwizer.

Die älteste Tochter, Monika von Niederhäusern-Schwizer, übernahm im Jahr 1995 den elterlichen Betrieb und zog im Jahr 1996 mit ihrer Familie nach Eich. So wuchsen ihre drei Kinder Patrick, Marcel und Corin grösstenteils in Eich auf.

vierte Generation

Es war ein lang gehegter Traum von 'Baba', aus der Liegenschaft einen Pferdepensionsbetrieb zu machen. Monika und Patrick begannen gemeinsam, diesen Traum zu verwirklichen.

Im Jahr 2013 wurde das Projekt 'Pferdepension Brand' konkreter und Patrick lernte Cäcilia kennen. Auch dank ihrer Unterstützung konnte im Sommer 2014 mit den Abbruch- und Neubauarbeiten begonnen werden. So war es eine reine Formsache, als Patrick im Oktober 2014 die Liegenschaft übernehmen durfte. Und seit dem Sommer 2015 ist 'Baba's Traum Wirklichkeit: Die Pferdepension Brand ist in Betrieb.

Luftbild Juli 2018

fünfte Generation

Seit dem 14. September 2017 ist die 5. Generation auf dem Betrieb vertreten, Cäcilia und Patrick wurden Eltern von Leo, benannt nach seinem Urgrossvater 'Baba'. Am 15. Januar 2019 folgt der zweite Sohn, Luis.

ein historischer Auszug zur Herkunft der Ortsbezeichnung 'Brand'

... Nicht weit von Forrenwald (heute Voremwald) entfernt liegt in östlicher Richtung das Oertchen Brand. Wegen des Namens Brand könnte man glauben, es hätte dort einmal ein aussergewöhnlicher Brand stattgefunden. Dem ist aber nicht so. Der Gründer des Oertchens Brand wohnte ursprünglich am südöstlich gelegenen Eingang in den Mohrentalerwald und zwar an der Stelle wo heute das sogenannte Samichlausechäppeli steht. An diesem Platze erhob sich vorher ein hölzernes Wohnhaus. In einer tiefdunklen Mitternacht wurde dieses alte, morsche Gebäude ein Raub der Flammen. Nachher wurde dem Hausbesitzer der Rat gegeben, er solle hier nicht mehr bauen lassen. Da liess er gegen Westen eine halbe Stunde vom alten Orte entfernt ein neues Haus errichten, das dann zur Erinnerung an seine alte Heimat den Namen Brand bekam. Im Brand war auch einst vorübergehend ein Knabe daheim, der später ein berühmter Priester wurde. Es ist dies H.H.P. Hylarin Felder. Als Titularbischof von Gera besuchte er Eich am 05. April 1939. ...

ADRESSE

Brand 1
6205 Eich

 

Mail: cp_brand1@outlook.com
Tel:  +41 41 461 02 23

.das Wohl Ihrer Pferde ist unsere tägliche Arbeit!